Sparzinsen Vergleich für Österreich
Zinsen September 2017

Donald Trump vs. Kim Jong Un
Die Sticheleien zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten hören partout nicht auf. Nun soll Kim Jong Un eine Wasserstoffbombe gezündet haben, deren seismografische Auswirkungen gar bis nach Europa zu spüren waren. Eine Wasserstoffbombe beinhaltet eine vielfach höhere Sprengkraft als eine normale Atomwaffe. Donald Trump steht gewissermaßen vor einem Dilemma. Der US – Präsident ist dafür bekannt, klare Worte zu benutzen, die er in Richtung Nordkorea auch schon ausgesendet hat. Möchte er jedoch seine Glaubwürdigkeit nicht in Frage stellen, müsste er seinen Worten auch Taten folgen lassen. Es bleibt abzuwarten, ob Trump sich dieses Machtspiel des Diktators noch lange gefallen lassen wird. Der Goldpreis ist infolgedessen angestiegen und befindet sich auf dem höchsten Stand seit mehr als sechs Monaten. Ansonsten sei noch auf die Insolvenz von Air Berlin hingewiesen. Die Lufthansa hat großes Interesse an einer (Teil-)Übernahme, manche befürchten jedoch eine Monopolbildung, sollte Lufthansa erfolgreich bei den Verhandlungen hervorgehen. Währenddessen scheint die Trump – Euphorie an der US – Börse vorbei zu sein. Der US – Präsident verspielt langsam, aber sicher seine Glaubwürdigkeit, was diverse wirtschaftliche Pläne betrifft. Nach diesem Überblick kommen wir nun zu den aktuellen Tages – und Festgeldangeboten.

Die besten Angebote beim Tagesgeld
Die Dadat Bank bietet einen Prozent Zinsen, allerdings nur für Neukunden. Nach drei Monaten werden die Bestandskundenkonditionen fällig, die da sind: 0,2 Prozent. Die Kontoführung ist kostenlos. Allerdings ist die Neukundenaktion mit maximal 50 000 Euro begrenzt. Für alle Beträge jenseits bis maximal 250 000 Euro gelten die Konditionen für Bestandskunden. Die Addiko Bank hat es da schon besser. Schließlich warten dort für ausnahmslos jeden 0,9 Prozent Zinsen. Dank Mobile – beziehungsweise Online – Banking haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihr Konto. Moneyou wartet mit 0,7 Prozent auf. Die Zinszahlung erfolgt vierteljährlich und geschieht natürlich ab dem ersten Euro.

Wie sieht es bei den Festgeldangeboten aus?
Bezüglich eines Zeitraums von sechs Monaten sei auf die Alior Bank aus Polen verwiesen. Sie offeriert 0,75 Prozent. Das Festgeld wird nicht automatisch verlängert und eine vorzeitige Kündigung ist ebenso möglich. Angelegt werden können zwischen 10 000 und 100 000 Euro.
Wie sieht es bei 12 Monaten aus? Die portugiesische Bank Haitong bietet 1,2 Prozent. Auch hier erfolgt keine automatische Wiederanlage und die vorzeitige Kündigung ist genauso möglich. Auch die Banco Português de Gestão offeriert 1,2 Prozent. Sie weist die gleichen Konditionen wie die Haitong Bank auf.
Damit sind wir bei 24 Monaten Laufzeit angekommen. Die Haitong Bank meldet sich erneut zu Wort, diesmal mit 1,35 Prozent. Die Banco Português de Gestão folgt auf dem zweiten Platz bei 1,3 Prozent. Schließlich ist da noch die Banco BNI Europe aus Portugal. Hier gibt es nur 1,2 Prozent zu holen. Beträge zwischen 5000 und 100 000 Euro können angelegt werden.
Der Vollständigkeit halber sei noch auf 36 Monate verwiesen. Wieder steht die Haitong Bank an der Spitze bei 1,45 Prozent, gefolgt von natürlich der Banco Português de Gestão mit 1,4 Prozent.

Fazit
Es ist eine ziemlich klare Sache. Wenn Sie kein Problem mit erhöhtem Aufwand haben, können Sie zum Beispiel zunächst bei der Dadat Bank ein Tagesgeldkonto einrichten lassen. Wenn die Neukundenkonditionen nicht mehr gelten, wechseln Sie zur Addiko Bank. Bezüglich des Festgelds steht die Alior Bank bei sechs Monaten ganz oben, ansonsten die Haitong Bank.

About

No comments yet Categories: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.