Sparzinsen Vergleich für Österreich
Zinsen Jänner 2019

Aktuell ist es schwierig, eine sichere und profitable Geldanlage zu finden. Aber Konten mit gebundenen und täglich fälligen Zinsen gehören zweifelsohne dazu, weil sie deutlich höhere Zinsen als gewönliche Konten garantieren. Allerdings kann die exakte Höhe der Zinsen nicht nur von einer Bank zu der anderen schwnken, sondern sich auch bei ein und derselben Bank von einem Monat zum anderen ändern. Darum ist es empfehlenswert, jeden Monat zu schauen, welche Bank welche Zinsen anbietet. Um denjenigen, die keine Zeit dafür haben, das Leben zu erleichtern, haben wir einen solchen Vergeich für Januar 2019 durchgeführt. 

Konten mit täglich fälligen Zinsen

Das aktuell zinsreichste Konto Österreichs in dieser Kategorie ist das Konto der Dadat Bank, weil es den Neukunden 1,25 % einbringt, wenn die Anlage für 4 Monate gemacht wird. Die Eröffnung verursacht beim Kunden keine Kosten. Auch die Führung des Kontos ist gebührenfrei. Und einmal im Jahr bekommt der Kunde einen kostenlosen Kontoauszug. 

Hoch sind auch die Zinsen beim Konto mit täglich fälligen Zinsen der Austrian Anadi Bank, weil sie 1,01 % pro Jahr betragen, was die Zinshöhe gewöhnlicher Konten um das 10-100-fache übertrifft. Auch in dem Falle entrichtet der Kunde keine Gebühren. 

Der Zinssatz beim Konto der Addiko bank fällt deutlich bescheidener aus und beträgt lediglich 0,55 % pro jahr. Aber diesr Satz git nicht nur 4 Monate, sondern während der gesamten Laufzeit. Außerdem fallen keine Gebühren an und die Höhe der Anlage kann bis zu 500000 Euro betragen. 

Kontos mit gebundenen Zinsen

Bei Konten mit gebunden Zinsen ist das Festgeldkonto der Addiko-Bank der Leader, wenn es um Laufzeiten bis zu 12 Monate geht. Denn solange Beträgt der Zinssatz 1% p.a auf jede Anage zwischen 5000 und 500000 Euro. Für die Eröffnung dieser Kontoart muss der Kunde nichts zahlen – genau wie für die Führung. 

Das Festgeldkonto der Bank Kommunal Kredit Invest bietet Laufzeiten zwischen 6 und 120 Monaten. Dabei ist die Höhe der fälligen Zinsen nicht nur von der Höhe, sondern auch von der Dauer der Anlage abhängig: Bei Einlagen unter 10000 Euro schwankt die Zinshöhe zwischen 0,3 und 1,3 %. Legt der Kunde mehr als 10000 Euro an, so kann er mit Zinsen in einer Höhe zwischen 0,55 und 2 % rechnen. 

Beim Konto der Renault Bank direkt hat der Kunde 3 Optionen: 2, 24 oder 36 Monate. Im ersten Fal bekommt er 0,7 % pro Jahr, im zweiten Fall kann er sich auf 0,85 % p.a. freuen. Und bei der maximalen Laufzeit von 36 Monaten steigt der Zinssatz auf 0,9 % pro Jahr an. 

Fazit

Wer ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, sollte sich für das Konto der Dadat Bank entscheiden. Plant man, ein Festgeldkonto einzurichten, so hängt die richtige Wahl von der beabsichtigten Laufzeit ab: Bei Anlagen mit einer Laufzeit von bis zu 12 Monaten ist das Konto der Addiko Bank der Leader. Die Bank Kommunal Kredit Invest ist vorzuziehen, wenn man eine längerfristige Anlage plant.

About

No comments yet Categories: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.