Sparzinsen Vergleich für Österreich
VKB Bank
Volkskreditbank AG oder VKB.
Rudigierstr. 5-7
4010 Linz
Österreich
[email protected]
0732 7637-0

VKB Bank

Über die VKB Bank

Die Volkskreditbank AG mit Sitz in Linz in Oberösterreich ist seit 141 Jahren erfolgreich im heimischen Bankwesen tätig. Das Bankhaus bietet Privatkunden sowie mittelständischen Unternehmen diverse Bankdienstleistungen. Es werden von Oberösterreich aus die Regionen Oberösterreich, Bayern, Salzburg und Niederösterreich betreut. Die VKB – Bank wurde als Genossenschaft gegründet und hat heute die Rechtsform einer AG. Alleinige Aktionärin ist die Volkskredit Verwaltungsgenossenschaft, dahinter stehen 33.000 Genossenschafter. Die Volkskreditbank AG ist eine Filialbank mit Niederlassungen in den Regionen Linz, Wels, Steyr, im Salzkammergut, im Inn- und Mühlviertel. Die Anzahl der Filialen beträgt 37.
Im Aufsichtsrat der Bank sind unter anderen Präs. Kommerzialrat Mag. Dr. Rudolf Trauner und Präs. MMag. Matthäus Schobesberger tätig. Arbeitnehmer im Aufsichtsrat sind: Manuela Doppler, Elisabeth Gresslehner, Mag. Andreas Klopf, Thomas Lehner und Werner Reitetschläger. Im Vorstand arbeiten Dr. Adam Schwebl, KommR Dr. Albert Wagner und Mag. Christoph Wurm.
Zur Geschäftsentwicklung der Bank anhand des Geschäftsberichtes 2013
Das Ergebnis des Jahres 2013 des VKB-Konzerns war trotz eines volatilen Umfelds in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgreich. Die Kernkapitalquote erreichte 2013 den Spitzenwert von 17 Prozent. Die Anzahl der Wohnbaukredite konnte die VKB steigern – und das Volumen mehrte sich hier um satte 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und betrug 738,4 Mio. Euro. Tatsache ist, dass die Volkskreditbank AG trotz der schwierigen Wirtschaftssituation im allgemeinen Erfolge verbuchen konnte – Das Betriebsergebnis wurde weiter ausgebaut (um 11,7 Prozent auf 17,8 Mio. Euro im Vergleich zu 2012), ebenso wie die Kernkapitalquote. Die VKB setzt in ihrem Geschäftskonzept auf Regionalität und Sicherheit. Das internationale Fachmagazin „The Banker“ kürte das oberösterreichische Bankhaus zur kapitalstärksten Bank Österreichs.
2013 standen 2,24 Mrd. Euro an Einlagen (+1,7 Prozent) 2,3 Mrd. Euro an Ausleihungen gegenüber. Die VKB konnte einen Trend Richtung Online Sparen beobachten, schon im vergangenen Geschäftsbericht. Seit 1.1. 2014 wird ELBA-mobil auch für Smartphones und Tablets angeboten.

Einlagensicherung

Die Volkskreditbank AG gehört der Einlagensicherung der Banken und Bankiers Gesellschaft m.b.H. (FN59574i) an. Die Einlagen sind bis zu einer Grenze von 100.000,00 Euro abgesichert.

VKB Bank: Täglich fällige Zinsen

Bei den Tagesgeldkonten im Anbot der VKB gibt es das täglich fällige „VKB-Sparbuch“. Die Verfügung darüber erfolgt nur mittels Sparbuch und persönlich am Schalter in einer Filiale. Die Zinssätze sind gestaffelt und einlagenabhängig. Außerdem wird das „Online-Sparkonto“ angeboten. Über dieses kann online über Elba verfügt werden, die Verfügung am Schalter ist kostenpflichtig. Es wird hierfür kein Kontoführungsentgelt verrechnet. Die Mindesteinlage für Tagesgeldkonten beträgt 10 Euro und die Maximaleinlage 2.000.000 Euro pro Kontoinhaber.

VKB Bank: Gebundene Zinsen

Bei den „VKB-Sparbriefen“ variieren die Laufzeiten stark. Es ist eine Laufzeit von 9 oder 12 Monaten ebenso möglich wie zwei, drei Jahre oder 5 Jahre. Die Zinssätze sind laufzeitabhängig. Die Mindesteinlage beträgt hier 100,00 Euro. Die Verfügung ist mittels Sparbrief persönlich am Schalter vorzunehmen. Bei einer vorzeitigen Behebung gibt es Abschläge auf die vereinbarten Konditionen.
Beim Termingeld ist grundsätzlich eine individuelle Konditionenvereinbarung mit dem Kunden möglich und üblich. Die Laufzeit ist fix, bei vorzeitiger Behebung gibt es Abschläge. Die Mindesteinlage beträgt 50.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.