Sparzinsen Vergleich für Österreich
Sparzinsen Vergleich – aktuelle Zinsen im September 2018

In Zeiten, in denen normale Bankkonten fast keine Zinsen bringen, suchen viele Menschen nach Alternativen. Zu den besten Alternativen gehören Sparkonten mit täglich anfallenden oder fixen Zinsen. Die wichtigste Besonderheit dieser Kontenarten besteht darin, dass sie Zinssätze garantieren, die solche gewöhnlicher Bankkonten bei Weitem übersteigen. Die besten Zinsen bekommt man dabei, wenn man die Angebote unterschiedlicher Anbieter miteinander vergleicht. Wir haben die besten Angebote im September 2018 analysiert und die besten drei Angebote in jeder Kategorie ausgewählt.

Konten mit täglich anfallenden Zinsen

Die höchsten Zinsen bietet in diesem Monat die Santander Bank. Wer hier ein Bestflexkonto eröffnet, bekommt in den ersten 4 Monaten 1,2 % p.a.. Für das Eröffnen und Führen des Kontos braucht der Kunde nichts zu zahlen. Und Anlagen werden bis zu einer Summe 100000 Euro versichert. Entscheidend für den Status eines Neukunden ist, dass man dieses Konto in den letzten 12 Monaten nicht hatte.

Bei der Dadat-Bank finden Interessenten ebenfalls ein Sparkonto mit hohen Zinsen für Neukunden: In den ersten 4 Monaten betragen sie 1,11 % p.a.. Die Einrichtung des Kontos ist gebührenfrei – genauso wie alle Operationen damit. Allerdings darf die Summe der Anlage 250000 Euro nicht übersteigen.

Bei der Austrian Anadi-Bank darf sich der Kunde auf Zinsen in Höhe von 1,01 % freuen. Die Kontoführung ist für den Kunden mit keinen Kosten verbunden.

Konten mit gebundenen Zinsen

Die Bank Kommunal Kreditinvest hat das Konto Servus Festgeld eingerichtet. Dieses bietet flexible Zinsen, deren Höhe von der Länge der Laufzeit abhängt: Bei Anlagen, die 6 Monate laufen, beträgt sie 0,55 %. Liegt die Laufzeit der Anlage bei 120 Monaten, so erhöht sich die Zinshöhe auf 2 % pro Jahr. Alle Operationen mt Konto Sevus Geld bleiben während der gesamten Laufzeit gebührenfrei.

Ganze 0,81 % bekommt jeder Interessent, der das Konto der Austrian Anadi Bank bevorzugt. Für das Eröffnen des Kontos braucht er keine Gebühr zu entrichten. Auch das Führen des Kontos ist mit keinen Kosten verbunden. Zusammen mit Anlagensicherung bis zu einer Summe von 100000 Euro macht es das Konto attraktiv für viele Personen.

Die Santander-Consumer-Bank bietet mit Best-Fix-Konto eine Anlage mit variablen Zinsen an, deren Höhe von der Laufzeit abhängt. Wer eine Anlage mit 3 Monaten Laufzeit macht, bekommt 0,5 % p.a. Anlagen, die 36 Monaten laufen, bringen den Kunden 1,1 % pro Jahr ein.

Fazit

Wer als Neukunde ein Konto bei der Santanderbank eröffnet profitiert am meisten. Und bei Konten mit gebundener Laufzeit ist das Konto der Kommunal-Invest-Bank der Leader.

About

No comments yet Categories: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.