Sparzinsen Vergleich für Österreich
Sparzinsen für den aktuellen Monat Dezember 2016

Wie unser Zinsvergleich für den Monat Januar zeigt, bewegen sich die Zinsen für Sparer und Anleger auch in diesem Monat auf einem stabilen Niveau, wobei es keine Veränderungen bei den Top-Tagesgeldzinsen gibt. Mehr als 1,000 % Zinsen bei Tagesgeldern sind auch im Januar für Sparer nicht zu erreichen. Anders sieht es bei längerfristigen Veranlagungen aus, bei denen Anleger bei entsprechend hoher Mindesteinlage Zinssätze in einer Höhe von bis zu 2,700 % erhalten können.

Tagesgelder

ING DiBa Direktbank Austria
Wie schon in den Vormonaten, so gewährt auch in diesem Monat die ING DiBa mit ihrem Produkt „Direkt Sparen“ die höchsten Zinsen auf Tagesgelder. Die Zinsen belaufen sich auf 1,000 % mit einer Mindesteinlage von 1,00 Euro und einer maximalen Einlage von 50.000,00 Euro.

MoneYou Bank
Die MoneYou Bank bietet mit einer Verzinsung von 0,800 % bei einer Mindesteinlage von 1,00 Euro ebenfalls ein sehr attraktives Angebot. Die maximale Einlage beläuft sich auf 50.000,00 Euro und die Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000,00 Euro abgesichert.

Renault Bank
Platz 3 sichert sich in diesem Monat die Renault Bank mit ihrem sehr guten Zinssatz von 0,700 % auf Tagesgelder. Die Mindesteinlage beträgt auch hier 1,00 Euro und aufgrund der Tatsache, dass die Renault Bank relativ neu am österreichischen Markt ist, kann davon ausgegangen werden, dass die Zinsen auch in Zukunft auf einem hohen Niveau bleiben werden.

Längerfristige Veranlagung

WeltSparen
Die besten Angebote für längerfristige Veranlagung finden sich mit großem Vorsprung bei WeltSparen. Ab einer Mindesteinlage von 5.000,00 Euro kann bei einer längerfristigen Bindung eine sehr gute Verzinsung erreicht werden.
So erhalten Anleger für eine Bindung von 60 Monaten aktuell bis zu 2,700 % Zinsen. Bei einer Laufzeit von nur 24 Monaten können noch immer bis zu 2,500 % Zinsen lukriert werden. Bei diesen Angeboten gilt es jedoch zu beachten, dass bei vorzeitiger Entnahme der Zinssatz auf 0,000 % sinkt

Spar-Anlage.at
Für langfristige Anleger empfiehlt sich auch Spar-Anlage.at. Sie bietet ihre Kunden bei einer Mindesteinlage von 1.000,00 Euro für 24 Monate einen Zinssatz 1,400 %. Mit steigender Laufzeit erhöht sich hierbei auch der Zinssatz und so bekommen Kunden bei einer Bindung von 60 Monaten sogar einen Zinssatz von 1,750 %.

Deniz Bank
Ab einer Veranlagungssumme von 1.000,00 Euro erhalten Kunden der Deniz Bank 1,350 % Zinsen bei einer Laufzeit von 48 Monaten. Die Einlagen sind dabei bis zu einer Summe von 100.000,00 Euro durch die Einlagensicherung abgesichert.

Fazit
Auch wenn es in diesem Monat keine überragenden neuen Top-Angebote gibt, so lässt sich dennoch feststellen, dass die Zinsen für Spareinlagen zumindest konstant bleiben. Bei Tagesgeld kann die ING DiBa ihre Top-Position weiterhin halten. Bei Langzeitanlagen findet der Sparer bei WeltSparen die mit Abstand besten Angebote.

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.