Sparzinsen Vergleich für Österreich
sparendirekt
Sparendirekt.at – Kremser Bank und Sparkassen AG
Ringstraße 5-7
3500 Krems
Österreich
[email protected]parendirekt.at
050100/25500

Sparendirekt

Über die Sparendirekt

Die Kremser Bank und Sparkassen AG löste die im Jahre 1856 gegründete Vereinssparkasse ab. Heute offeriert das Bankinstitut mit sparendirekt.at einen attraktiven Online-Service. Die Privatstiftung Sparkasse Krems ist nicht nur der Eigentümer der Kremser Bank, sondern auch der acht Geschäftsstellen. Für die Regionalbank in Niederösterreich sind knapp 130 Mitarbeiter tätig.

Einlagensicherung

Die Kremser Bank zählt zu den Mitgliedern des Kooperations- und Haftungsverbunds der Sparkassen in Österreich. Dieser Haftungsverbund garantiert den Privatkunden, dass Einlagen bis zu 100.000 Euro der gesetzlichen Sicherung der Einlagen unterliegen und garantiert ausbezahlt werden.

Sparendirekt: Täglich fällige Zinsen

Sparendirekt.at

Sparzinsen Sparendirekt.at

Tagesgeld
Sparzinsen: 0,12 %
Mindest- bzw. Maximaleinlage: ab 1 Euro
Einlagesicherung: bis zu 100.000 Euro
<b>Gesetzlichen Sicherungseinrichtung der Banken und Bankiers in Österreich</b><br><br>Einlagen natürlicher Personen sind pro Einleger mit einem Höchstbetrag von 100.000 Euro gesichert.
Rendite: Bei einer Laufzeit über 12 Monate und einem veranlagten Betrag in der Höhe von 10.000,00 Euro ergibt sich folgende Rendite:

Vor KESt: 12,50 Euro (10.000,00 * 0,12 %)
Nach KESt: 9 Euro (25 KESt abgezogen)

Privatkunden können auf sparendirekt.at ihr Tagesgeld zu einem flexiblen Zinssatz auf einem Einzelkonto veranlagen. Sparer schätzen, dass die Höhe der Einlage unbegrenzt und keine Mindesteinlage notwendig ist. Der Zinssatz variiert und er wird alle drei Monate angepasst. Wie auch bei anderen Bankinstituten stellt der EURIBOR den Indikator für Änderungen des Zinssatzes für dar. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt jedes Jahr am 31. Dezember.
Privatkunden erhalten für das täglich fällige Geld ein Sparkonto. Die Verwaltung des Sparkontos erfolgt per Onlinebanking. Kunden haben die Möglichkeit, Geld von jedem Konto auf das Sparkonto zu überweisen. Um bei sparendirekt.at ein Tagesgeldkonto eröffnen zu können, benötigen Kunden ein Referenzkonto. Bei der Auszahlung kann der Sparer wählen, auf welches Girokonto der Betrag ausbezahlt wird.
Sowohl die Eröffnung als auch die Schließung eines Tagesgeldkontos ist kostenlos. Der Online-Service sparendirekt.at verlangt auch für die Kontoführung kein Bares. Kunden müssen nicht in die Tasche greifen, um einen elektronischen Kontoauszug anzufordern.
Wer bei sparendirekt.at ein Konto eröffnen möchte, muss 18 Jahre alt sein. Sparer, deren Hauptwohnsitz in Österreich liegt, haben die Möglichkeit, ein Tagesgeldkonto bei sparendirekt.at einzurichten. Österreicher, deren Wohnsitz im Ausland liegt, sind nicht berechtigt, ein Konto zu eröffnen. Das Tagesgeldkonto darf ausschließlich auf die eigene Rechnung und nicht für eine andere Person eröffnet werden. Eine weitere Bedingung für die Kontoeröffnung ist ein Girokonto in Österreich. Der Kontoinhaber des Referenzkontos muss derselbe sein wie der Kontoingaber des Tagesgeldkontos bei sparendirekt.at.

Sparendirekt: Gebundene Zinsen

Aktuell bietet Sparendirekt noch keine Möglichkeit an, um seine Spareinlagen längerfristig zu binden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.